Kesseböhmer: Zur imm cologne 2020 erreichen Individualität und Modularität ein neues Level

tRACK – das neue Level: Die Grenzen sind allein im Kopf

Pyramidale Ecklösung, hängender Baldachin oder wandfüllende Biblio­thek. Freistehend und ausladend als Raumteiler, tief und bodenständig als Sideboard oder gepolstert als Sitzbank.

Für Wohn- oder Schlaf­raum, Bad oder Diele, Loft oder Office, kleine oder große Küchen. Wandelbar wie ein Gecko lässt sich dieses Möbel auf nichts festlegen.

Dennoch ist „tRACK“ unverwechselbar und absolut verbindlich in sei­ner Architektur. Zur imm cologne 2020 erreichen Individualität und Modularität ein neues Level.

Im Bereich „Pure Atmospheres“, dort wo High-End-Marken individuelle Erlebniswelten inszenieren und den State-of-the-Art im Premiumbereich des Interior Designs präsentieren, zelebriert „tRACK“ einmal mehr seine ganze architektonische Kompetenz.

Dunkel und geheimnisvoll wirkt der Messestand. Goldglänzend setzen sich lediglich die markanten T-Konnektoren des Systemregals … [WEITER]

Kesseböhmer: neuer Trend der offenen Wohnraumgestaltung

Premiere für Produkt und Marke: Mit „Volume K by Kesseböhmer“ neuen Trend initiiert

Ein Systemregal zelebrierte zur imm 2019 in Köln im Rahmen einer viel beachteten und von Design-Ikonen geprägten Messeinszenierung sei­nen ersten internationalen Auftritt. „Volume K by Kesseböhmer“ steht als neue Marke hinter „tRACK“ und mit ihr das traditionsreiche Handwerk und die Kompetenz in der Metallbe- und -verarbeitung.

Gemeinsam mit dem deutschen Vertriebspartner, der Form exclusiv Design Wiemann, lebte der Auftritt vom Geist des Edlen und Luxuriö­sen. In dieser Komposition stellte die Präsentation von Marke und Produkt eine Weltpremiere dar, die die Kulisse bildete für einen neuen Einrichtungstrend und weitere designorientierte Fachhändler sowie Architekten und Planer anziehen soll.

Unter dem Motto „be the voice, not the echo“ … [WEITER]

Kesseböhmer öffnet die Küche zum Wohnen

Der Trend zu offenen Küchen und einer offenen Wohnraumgestaltung hat Kesseböhmer inspiriert, einen neuen und vielseitigen Weg in Sachen „offene Stauraumlösungen“ zu beschreiten. Unter dem Motto „Be the voice, not the echo“ wird zur Interzum in Köln ein modulares und optisch unverwechselbares Regalsystem mit dem Namen „tRack“ vorgestellt, das vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in und außerhalb der Küche bietet.

Durch die Auswahl von Oberflächen, Regalböden und vor allem durch die Farbwahl des Metallprofils und der Konnektoren wird dem individuel­len Anspruch des heutigen Wohnens und Lebens in eigenständi­gem Design Rechnung getragen.

„tRack“ bietet sich dem planungsstarken Partner innenarchitektonisch als Teil eines anspruchsvollen ganzheitlichen Wohnkonzeptes an, mit dem sich Räume verbinden und neu inszenieren lassen. Kesseböhmer sieht … [WEITER]