Neue Korbvariante Premea Glassline

Vauth-Sagel macht Gutes noch besser: Zusätzlich zu den bisher existierenden Korbprogrammen Classic, Saphir und Premea entwickelte Vauth-Sagel die Korbvariante Premea Glassline.

VAUTH-SAGEL Premea Glassline Black. Foto: VAUTH-SAGEL

Mit Premea Glassline können die Seitenteile individuell gestaltet werden. Somit kann das Design der Küche auch hinter der Front fortgeführt werden.

Vielfalt vom Einstiegsmodell bis ins Premium-Segment
Neue Korbvariante Premea Glassline
Für jeden Anspruch die passende Lösung

Einfach unschlagbar ist Vauth-Sagel mit seinen vielfältigen Korbprogrammen: Vom schlichten und dennoch ansprechenden Einstiegsmodell „Classic“ über „Saphir“ und „Premea“ bis hin zum neuen Modell „Premea Glassline“ bietet der Stauraumspezialist den Möbelherstellern abwechslungsreiche Ausstattungsvarianten. Auch hinsichtlich der verwendeten Materialien und der farblichen Gestaltung werden unzählige Möglichkeiten geboten, das Design des Möbels auch hinter der Front einzigartig erstrahlen zu lassen.
Eine individuell gestaltete Küche beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf die Front- oder Arbeitsplattenauswahl. Neben der äußeren Optik des Möbelstücks gilt es auch, die inneren Werte individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden anzupassen. Innovative und schöne Stauraumsysteme stehen hoch im Kurs – Qualität, Komfort und Design bilden nicht nur hier den Schlüssel zum Erfolg.
Vauth-Sagel bietet mit seinem umfangreichen Korbprogramm unzählige Möglichkeiten, das Design der Stauraumsysteme auch hinter der Front nach eigenem Wunsch zu gestalten. Einmalig am Markt: Das gesamte Vauth-Sagel-Korbprogramm ist in nahezu allen Produktvarianten erhältlich. Darüber hinaus stehen verschiedene Oberflächengestaltungen zur Auswahl:  Neben Chrom und RAL 9006 sind dank Pulverbeschichtung viele weitere Farbvarianten möglich. Auch bei den Holzböden setzt sich die Vielfalt fort, die Auswahl reicht von Weiß und Grau über weitere farbenfrohe oder dekorstarke Designs. Durch diese einmalige Vielfalt erhalten Kunden aus aller Welt die Möglichkeit, das Design hinter der Front im Unter-, Eck- sowie Oberschrankbereich von Küchen individuell über alle Produktgruppen hinweg zu gestalten.

Korbprogramm Classic

VAUTH-SAGEL, Classic. Foto: VAUTH-SAGEL

Die vielfach bewährte Variante im Einstiegsbereich ist der Classic-Korb mit parallelen Bodendrähten und einer dezenten Metallreling. Sehr geradlinig und schlicht fügt sich der „Classic“-Korb in seine Umgebung ein. Die hohe Qualität der Verschweißungen und der Oberflächenbeschaffenheit „Made in Germany“ zeichnet das komplette Korbprogramm von Vauth-Sagel aus.
Ab Ende 2011 ist der „Classic“-Korb auch für die  Hochschrankauszüge HSA, den Seitenauszug DSA W90 sowie den Eckschrankauszug Wari corner verfügbar.

Korbprogramm Saphir

VAUTH-SAGEL Saphir. Foto: VAUTH-SAGEL

Optisch aufwändiger gestaltet ist der Saphir-Korb. Der Draht-korb ist mit einer Kreuzmatte ausgestattet, die Maschenweite beträgt zwölf Millimeter. Selbst kleinteiliges Staugut bleibt sicher in diesen formschönen Körben verstaut. Die seitliche Begrenzung der „Saphir“-Körbe ist ebenfalls mit einer Metall-reling ausgestattet und für das gesamte Produktportfolio von Vauth-Sagel erhältlich.

Korbprogramm Premea

Neben den Drahtkörben stehen den Kunden von Vauth-Sagel auch Holzbodenprogramme zur Verfügung. Der hochwertige Premea-Korb besticht durch seinen durchgehenden Holz-boden, der feuchtigkeitsundurchlässig von einem Metallrahmen eingefasst ist. Ähnlich wie bei der „Classic“- und „Saphir“-Variante sichert auch bei dieser Korbvariante eine gradlinige Metallreling das Staugut.

Korbprogramm Premea Glassline

VAUTH-SAGEL Premea Glassline. Foto: VAUTH-SAGEL

Premea Glassline ist die neue Premium-Korbvariante und eine echte Spielwiese für Kreative. Denn bei dem formschönen Programm bieten sich nicht nur bei Böden und Metallteilen Möglichkeiten der Individualisierung, sondern vor allem im Be-reich der Seitenteile: Bei Premea Glassline kann je nach Wunsch Kunststoff, Glas, Holz, Stein, Mineralwerk- und Verbundstoff zum Einsatz kommen.

VAUTH-SAGEL Premea Glassline Black. Bild: VAUTH-SAGEL

Damit bekommt jeder einzelne Korb eine persönliche Note und kann nicht nur durch die Farbgebung, sondern auch die verwendeten Materialien die Optik des Möbels aufgreifen.
Die Premea- und Premea Glassline-Varianten sind erhältlich für alle HSA-, DUSA-, DSA-, Base liner- und Wari corner-Modelle aus dem Vauth-Sagel Sortiment.

Quelle: VAUTH-SAGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.