Möbelbeschläge sorgen für Mehrwert

Herbstmessen zeigen neue Funktionalitäten und Designs

pr_282016a
Vier Trends vereint in dieser Küche bei Beeck: Kupfer, Marmor, griffloses Design mit Push to open Silent und die filigranen Konturen des AvanTech Schubkastensystems. Foto: Hettich

Im September versammeln sich in jedem Jahr alle Möbelinteressierten in Nordrhein-Westfalen: Küchen-, Bad-, Wohn- und Schlafmöbelhersteller zeigen an verschiedenen Messestandorten die Trends und Möbeldesigns für das kommende Jahr. Dabei spielen Möbelbeschläge von Hettich eine sehr wichtige Rolle, denn durch sie werden manche Designs und Funktionalitäten erst möglich.

Eine neue Variante des Schubkastensystems AvanTech überzeugt bei Beeck Küchen. Es besticht durch perfekte Geradlinigkeit, kleinste Radien und keinerlei Abdeckkappen oder Löcher in den hochwertigen 13 mm Zargen. Mit der Auszugführung Actro 5D macht AvanTech Perfektion sichtbar, fühlbar und hörbar. Die neue Dekorleiste sorgt für individuelles Design der Beeck Küchen.

Der Trend zu Schiebetüren in den Möbeln ist weiter ungebrochen, egal in welchem Bereich. Den spielerischen Wechsel zwischen offener und geschlossener Fläche im Möbel kultiviert SlideLine M. Das einbahnige, eng anliegende Schiebetürsystem fungiert als funktionales Gestaltungselement zum Beispiel ganz neu in den Badmöbeln von Pelipal oder den hochwertigen Küchen von Eggersmann.

Der Schiebetürbeschlag SlideLine M bringt den Spiegelschrank bei Pelipal in Bewegung
Der Schiebetürbeschlag SlideLine M bringt den Spiegelschrank bei Pelipal in Bewegung. Foto: Hettich

Die neue zweibahnige Variante von SlideLine M bringt bei Ballerina Küchen eine neue Optik in das Küchendesign. Nun lassen sich Schränke oder auch die Küchennische komplett mit Schiebetüren verschließen.

Der neue zweibahnige SlideLine M von Hettich bietet neue Möglichkeiten, den Stauraum in der Nische zu verdecken
Der neue zweibahnige SlideLine M von Hettich bietet neue Möglichkeiten, den Stauraum in der Nische zu verdecken. Foto: Ballerina Küchen

Einfach, grifflos, gut: So überzeugt die elektromechanische Öffnungsunterstützung Easys bei Nobilia. Das puristische grifflose Design der Küchen wird mit Easys konsequent auf den Kühlschrank übertragen. Die elektromechanische Öffnungsunterstützung ist so kräftig ausgelegt, dass es die magnetische Zuhaltung eines Kühlgerätes leicht überwindet. So wird das Paket aus Geräte- und Korpustür nach einem sanften Druck zuverlässig geöffnet.

Konsequent grifflos: Easys überzeugt mit intelligenter Funktion und unsichtbare Technik
Konsequent grifflos: Easys überzeugt mit intelligenter Funktion und unsichtbare Technik. Foto: nobilia-Werke

Der Komfort in der Küche ist ein Schwerpunktthema bei Ballerina Küchen, das nun durch ein neues Produkt gestärkt wird. Das LegaMove System von Hettich sorgt dafür, dass der Innenkorpus des Oberschrankes auf Knopfdruck herunterfährt, sodass auch die oben stehenden Gegenstände komfortabel erreicht werden können.

Das LegaMove System von Hettich bringt alle Inhalte auf eine komfortable Höhe
Das LegaMove System von Hettich bringt alle Inhalte auf eine komfortable Höhe. Foto: Ballerina Küchen

Nolte Küchen bietet seinen Kunden in diesem Jahr einen ganz besonderen Leckerbissen: das komplett neue Schubkastensystem PremiumLine von Hettich löst das bewährte ComfortLine System ab. Das System besticht durch das eigenständige Design, die hohe Belastungsfähigkeit bis zu 80kg und die individuellen Ausstattungsmöglichkeiten.

Das neue PremiumLine Schubkastensystem von Nolte Küchen begeistert u.a. durch individuelles Design und gute Organisierbarkeit
Das neue PremiumLine Schubkastensystem von Nolte Küchen begeistert u.a. durch individuelles Design und gute Organisierbarkeit. Foto: Nolte Küchen

Auch bei den Wohn- und Schlafmöbelherstellern sorgen die aktuellen Möbelbeschläge für neue und verbesserte Funktionen. So zeigen beispielsweise Loddenkemper, Wöstmann und die Rietberger Möbelwerke, dass Holzschubkästen durch die Schubkastenführung Quadro mit synchronisiertem Push to open immer sicher öffnen, egal, an welcher Stelle der Nutzer an der Möbelfront drückt. So werden grifflose Möbel perfekt.

Branchennews abonnieren:

 

Quelle: www.hettich.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.