Maximaler Stauraum und komfortabler Zugriff in der Küche

HSA – der legendäre Apothekerauszug

Vauth-Sagel HSA rotary. Foto: Vauth-Sagel

Maximaler Stauraum und komfortabler Zugriff in der Küche

Ein begehrter Klassiker unter den Küchenschränken ist der hohe Apothekerauszug.

Aus keiner modernen Küche mehr wegzudenken, erfüllt dieser legendäre Einbauschrank alle Anforderungen einer komfortablen Stauraumlösung. So ist der HSA von Vauth-Sagel ein bewährtes Produkt im Einbauschränke-Programm, welches von Generation zu Generation kontinuierlich weiterentwickelt wird und durch seine Vielfältigkeit überzeugt.

Vauth-Sagel HSA Classic. Foto: Vauth-Sagel

Sicher geführt durch den Rahmen und die Rollenführungen gleitet das in den Körben enthaltene Staugut aus dem Schrank hervor und lässt sich beiderseits entnehmen – das ist die Grundidee des Hochschrankauszugs HSA. Die Bodenführung ist dank der hochbelastbaren Rollen für eine Gesamtbelastung von bis zu 120 Kilogramm ausgelegt.
Die Körbe können mit 80 Kilogramm Staugut problemlos beladen werden.
Für ein lautloses und schonendes Schließen sorgt die neue Öldämpfung. Hier wurde von luft- auf ölgedämpften Dämpfern umgestellt.

Vauth-Sagel HSA Premea Glassline. Foto: Vauth-Sagel

Es gibt den HSA in unterschiedlichen Varianten und Ausstattungen, welche variable Rahmenhöhen, verschiedene Breitenmaße von 300 bis 600 Millimeter sowie die Standard-Einbautiefe von 500 Millimeter (sowie 470 Millimeter für UK und 575 Millimeter USA) gemein haben. Standard sind ebenfalls die 3D-Fronteinstellung, Rahmen und Frontanbindungen in einheitlich hochwertig pul-verbeschichteten Oberfläche, die Stabilisierung der Front durch Frontleisten sowie die werkzeuglose Montage des Rahmens auf der Führung. Die Körbe in den Varianten „Classic“, „Saphir“, „Premea“, und „Premea Glassline“ lassen sich bequem, einfach und schnell durch einen Funktionsclip in der Höhe verstellen.
Der HSA power move basiert auf dem Basismodell HSA, bietet jedoch darüber hinaus eine elektromechanische Öff-nungsunterstützung, die mit leichtem Fingerdruck oder -zug aktiviert wird. Weitere Varianten der HSA-Grundversion sind der HSA rotary sowie der HSA rotary power move. Der HSA rotary power move lässt sich, optional mit elektromechanischer Öffnungs¬unterstützung, im ausgezogenen Zustand komplett nach rechts oder links drehen und ermöglicht so einen freien Zugriff auf alle verstauten Artikel.

Vauth-Sagel HSA. Foto: Vauth-Sagel

Gut ist nicht gut genug
Neben Neuentwicklungen setzt Vauth-Sagel vor allem auf eine regelmäßige Produktpflege. Auch vielfach bewährte Produkte, wie zum Beispiel der HSA, kommen in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand. So überarbeitete Vauth-Sagel jüngst das Führungssystem des Apothekerschrankbeschlages komplett. Neue Rollen optimieren das Laufverhalten und minimieren die Geräuschentwicklung beim Öffnen oder Schließen. Auch das Auszugsverhalten hat sich positiv verändert, da nun ein geringerer Kraftaufwand ausreicht. Das alles erhöht den Komfortgewinn für den Nutzer deutlich.
Ebenfalls einen Relaunch erhielten das obere Führungs-system und der Rahmen, denn dort gibt es jetzt das neue Montageverfahren „EasyFit“. Das selbstverriegelnde System erleichtert die Montage des Rahmens auf den Führungen erheblich, die Synchronisierung der Endanschläge oben und unten bleibt voll erhalten genauso wie die Justiermöglichkeit für unterschiedliche Beladungszustände.
Auch in punkto Dämpfer hat sich etwas getan: Vauth-Sagel ersetzte den oberen Dämpfer durch eine neue Variante. Da die Westfalen für den neuen Dämpfer die gleichen Schnittstellen nutzten, lassen sich auch vorhandene Systeme nachträglich umrüsten.

Vauth-Sagel HSA_rotary power move. Foto: Vauth-Sagel

Um dem Möbelhersteller hinsichtlich des Designs noch mehr Möglichkeiten aufzuzeigen, können ab sofort auch die Korbvarianten „Classic“ sowie „Premea Glassline“ in den HSA-Auszügen eingesetzt werden, was die Attraktivität erhöht und weitere Mehrwerte für die Kunden bietet.

Quelle: VAUTH-SAGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.