Individualisiertes Schrankinnenleben: „Edition“-Ausstattung jetzt auch für Unter- und Hängeschränke

Weitere Möglichkeiten zur Individualisierung von Standardschränken stellt Kesseböhmer mit dem Ausbau des Ausstattungskonzepts „Edition“ zur Interzum vor. Damit kann der Küchenhersteller nicht nur einen Standard-„Dispensa“-Hochschrank, sondern auch den „iMove“-Hängeschrank in ein indivi­duelles Designmöbel verwandeln. In Farbe und Material abgestimmt auf die Küche, in Harmonie mit angrenzenden Wohnbereichen. Pas­send zur Marke.

Kesseböhmer iMove edition. Bild: Kesseböhmer

Das neue „Arena pure“-Tablar nimmt die Idee des Materialmix von Holz und Metall auf und unterstützt damit die Modernität und hohe Wertig­keit der Schrankinnenausstattung. Geradlinig, nur mit einer feinen Nut rundherum akzentuiert, ist die geschlossene Metallreling perfekt auf die reduzierte Zargenoptik von Auszügen und Schubkästen abgestimmt. Sie ist in allen Kesseböhmer-Oberflächenvarianten lieferbar und – wie bei allen „Arena“-Tablaren – direkt und unsichtbar mit dem Holzboden ver­klebt. Das sichert die bekannt hohe Tragfähigkeit der „Arena“-Tablare.

Kesseböhmer iMove edition. Bild: Kesseböhmer

Besonderen Wert hat Kesseböhmer bei der Neubewertung des „Edition“-Konzeptes auf eine deutliche Vereinfachung der Montage und des gesamten Handlings im Produktionsprozess gelegt. Der „Edition“-Baukasten besteht jeweils aus dem Kesseböhmer-Standardbeschlag und einem Set mit den zusätzlich erforderlichen Metallbauteilen. Der Kü­chenhersteller ergänzt dazu die Holzteile aus seinem Programm.

Montagezeit um 68 % reduziert

Kesseböhmer iMove edition. Bild: Kesseböhmer

Beim neuen „Dispensa edition“-Apothekerauszug wird nur noch die Rückseite des Tragerahmens mit Holz verkleidet. Der Einblick in den ge­öffneten Auszug bzw. in den Schrankkorpus zeigt so ein ruhiges, ge­schlossenes Bild, die Technik bleibt im Hintergrund. Durch diese Ver­einfachung und eine deutliche Reduzierung der Bauteile konnte Kesseböhmer die Montagezeit beim „Dispensa“-Apothekerauszug um 68 % reduzieren. Auch die Option, „Dispensa edition“ liegend zu ver­bauen, trägt zur Vereinfachung der Montage bei.

Holz-Innenleben jetzt auch im Hängeschrank

Kesseböhmer Dispensa Junior III edition. Bild: Kesseböhmer

Mit „iMove edition“ stellt Kesseböhmer zur Interzum außerdem eine überzeugende Designidee für Hängeschränke vor. Im Mittelpunkt steht auch hier wieder das Thema Holz, harmonisch abgestimmt auf die Küchenmöbel bzw. das Innenleben der Schränke.

Kesseböhmer Dispensa edition. Bild: Kesseböhmer

Die Standard-Beschlagkomponenten des „iMove“ bilden die Basis. Bo­den und Rückwand sind in wertiger Holzoptik gestaltet, angelehnt an den Rockenhausen-Farbton Eiche natur. Auch durch die formschön abgerundeten Vorderkanten der Böden erhält der Hängeschrank den gewünschten Möbelcharakter. Für Industriekunden besteht außerdem die Option zur Individualisierung von Boden und Rückwand mit eigenen Hölzern oder Dekoren.

Kesseböhmer iMove edition. Bild: Kesseböhmer

Eine Abdeckplatte verschließt die Tablarseiten; damit ist die Technik formschön abgedeckt und bleibt optisch im Hintergrund. Kesseböhmer liefert den „iMove edition“-Beschlag komplett montiert inklusive Holzteile als Single- und Double-Tray in allen Kesseböhmer-Beschlagfarben in 500, 600, 800 und 900 mm Breite.

Kesseböhmer Dispensa edition. Bild: Kesseböhmer

Quelle: Kesseböhmer

Um automatisch Branchennews zu erhalten, tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

[wysija_form id=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.