BLANCO: Wie von Zauberhand

BLANCO SOLENTA-S Senso mit kontaktloser Start-Stopp-Funktion

Inspiriert von den Profis in der Gastronomie stehen bei ambitionierten Hobbyköchinnen und -köchen funktional gestaltete Armaturen mit erhabener Silhouette und flexiblem Auslauf hoch im Kurs. Die neueste Entwicklung von Blanco geht noch einen Schritt weiter und setzt mit Sensortechnologie auf maximalen Bedienkomfort. Blanco Solenta-S Senso heißt die Innovation im Programm des Marktführers für Küchenarmaturen in Deutschland: Eine legere Bewegung mit der Hand unter dem Brausearm genügt, und der dort integrierte Sensor aktiviert bzw. deaktiviert den Wasserstrahl – ganz und gar berührungslos. Dafür bleiben beide Hände immer frei, um beispielsweise einen großen Spaghetti-Topf zu befüllen oder einfach nur ein schnelles Glas Wasser zu zapfen.

Solenta-S Senso überzeugt mit elegantem Design und einer Fülle praktischer Details, die sich im alltäglichen Gebrauch unentbehrlich machen. Funktionales Highlight ist die neuartige Sensortechnologie mit berührungsloser Start-Stopp-Funktion. So sind immer beide Hände frei, um beispielsweise einen Spaghetti-Topf mit Wasser zu befüllen. Bild: Blanco

Die kontaktfreie Start-Stopp-Funktion ist genau auf die verschiedenen Nutzergewohnheiten und Kochszenarien abgestimmt: „Ein besonderes Merkmal der Solenta-S Senso ist, dass der Abstand zwischen Sensor und Becken optimal definiert ist, so dass die Bedienung einerseits sehr komfortabel ist, gleichzeitig aber Fehlauslösungen verhindert werden“, erläutert Produktmanager Johann Zindler. Somit ist der im Brausearm integrierte Sensor mit seiner Nahdetektion bis zu einem Abstand von sechs Zentimetern sensibel – und noch dazu mit der Armatur mitdrehend, „ein Novum in dieser Armaturenklasse“, so Zindler.

Maximaler Komfort im Profi-Look: Eine legere Bewegung mit der Hand unter dem Brausearm genügt, und der dort integrierte Sensor aktiviert bzw. deaktiviert den Wasserstrahl – ganz und gar berührungslos. Die kontaktfreie Start-Stopp-Funktion von Blanco Solenta-S Senso ist auf die verschiedenen Nutzergewohnheiten optimal abgestimmt. Bild: Blanco

Neben ihrer innovativen Sensortechnologie überzeugt Solenta-S mit einem anspruchsvollen, modernen Design und einer sorgfältigen Materialauswahl. Der flexible, mit hochwertigem Edelstahl ummantelte Brauseschlauch bietet einen großen Aktionsradius und lässt sich per Magnet präzise an der Brausehalterung fixieren. Darüber hinaus verfügt Solenta-S Senso über eine praktische Zweistrahlbrause mit Umschaltfunktion von Perl- auf Brausestrahl. Der seitliche Bedienhebel ist hoch ansetzend am zylindrischen Armaturenkörper angedockt und somit besonders ergonomisch. Für eine perfekte Abstimmung auf das Küchenambiente gibt es Solenta-S Senso in zwei Oberflächen: Neben Chrom steht Edelstahl finish UltraResist zur Verfügung. Die neuartige Oberfläche ist sehr reinigungsfreundlich, kratzfest und im Vergleich zu Chrom weniger empfindlich gegenüber Fingerabdrücken.

Der neue Wasserspender ist ein echter Allrounder: Neben der Sensor-Option kann er auch manuell bedient werden. Das geht ganz einfach: Befindet sich der Bedienhebel in der Ausgangsposition, lassen sich sämtliche Funktionen vom Wasserfluss bis zur Wassermenge und -temperatur von Hand regeln. Erst wenn er geöffnet und der Sensor per Handbewegung aktiviert ist – sichtbar an einem blauen Lichtsignal auf der Oberseite der Brausehalterung – geht alles Weitere berührungslos. Und sollte man vergessen, den Wasserfluss zu stoppen, übernimmt das nach 90 Sekunden die integrierte Abschaltautomatik.

Um für die Küchenplanung größtmögliche Flexibilität zu haben, steht Solenta-S Senso in den Versionen mit Bedienhebel links und rechts zur Verfügung. Befindet sich das Becken z. B. rechts von der Armatur, empfiehlt Blanco die Version mit Hebel links.

Quelle: Blanco

Um automatisch Branchennews zu erhalten, tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.