Auch Kühl- und Gefrierschrank komfortabel elektrisch öffnen

Mit SERVO-DRIVE flex bietet Blum eine elektrische Öffnungsunterstützung für alle gängigen integrierten Kühl- und Gefriergeräte. Das elektrische Öffnen erfolgt bequem durch Druck auf die Front. Bei entsprechender Planung kann die Lösung auch bei Geschirrspülern eingesetzt werden.
Fast unsichtbar, doch mit großer Wirkung: Von außen ist lediglich ein kleiner Stößel an der Verblendung – oben am Kühlschrank – zu sehen. Bild: Blum

Höchst, Österreich, Oktober 2015

Kurzes Antippen genügt und integrierte Kühl- und Gefriergeräte ohne Griff öffnen nun noch komfortabler, weil elektrisch unterstützt. Die Türe bleibt nach dem Antippen für kurze Zeit offen stehen und kann so bequem weiter geöffnet werden. Sollte die Türe einmal unbeabsichtigt geöffnet werden, so sorgt die Selbstschließautomatik innerhalb weniger Sekunden für zuverlässiges Schließen der Front. Damit wird das Abtauen des Kühlgerätes verhindert. SERVO-DRIVE flex verfügt weiters über einen Anlehnschutz. Das heißt: die Türe öffnet nicht, wenn sich der Nutzer nur an der Front anlehnt.

Grifflose Fronten – der nächste Schritt

Grifflos-Trend nun durchgängig in der gesamten Küche realisierbar – auch bei Kühl- und Gefrierschränken. Bild: Blum

Bei Kühl- und Gefriergeräten kann SERVO-DRIVE flex bei Festtüren, die fix mit der Möbelfront verbunden sind, oder bei Schlepptüren – hier ist die Front über ein Scharnier beweglich mit der Gerätetür verbunden – eingesetzt werden. Das System erkennt, um welche Türe es sich handelt und stellt sich bei der ersten Inbetriebnahme selbstständig darauf ein. Optional mit Funkschalter und Empfangsmodul kombiniert lässt sich der Auslösebereich der Front vergrößern. Auch bei Geschirrspülerfronten kann SERVO-DRIVE flex eingesetzt werden, wenn bereits bei der Planung daran gedacht wurde.

Einfache Montage nach Plug&Play-Prinzip

Servo-Drive flex lässt sich einfach mit wenigen Handgriffen montieren und installieren. Bild: Blum

SERVO-DRIVE flex wird als geschlossene Einheit angeboten. Für den Einbau ist lediglich eine Nische mit mindestens 60 Millimetern Höhe notwendig. Die SERVO-DRIVE flex-Einheit wird ganz einfach und werkzeuglos auf die Montageplatte an der Korpusseite aufgeclipt. Ein weiterer Vorteil: An der Montageplatte kann gleichzeitig die Verblendung der Antriebseinheit befestigt werden. Auch die Demontage der Blende ist jederzeit unbeschadet möglich.

Quelle: Blum

Um automatisch Branchennews zu erhalten, tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.